Sehenswürdigkeiten - Périgord Noir

Das Périgord Noir ist das berühmteste und schönste Teil der Dordogne mit seinen vielen Burgen, Höhlen und Täler. Das Périgord Noir oder das Schwarze Périgord verdankt seinen Namen den vielen dunklen Eichenwälder auf die Hügel des Périgord.

Die Hauptstadt ist die schöne mittelalterliche Stadt Sarlat. Ein Besuch zu Sarlat ist ein Muss für alle Besucher der Dordogne. Es ist eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt, die komplett restauriert wurde. In der Hochsaison ist es eine geschäftige Stadt mit ihrem Markt am Samstag, Tourneen und Festivals. Im Winter gibt es drei große Veranstaltungen, der Weihnachtsmarkt, das Trüffel-Festival im Januar und das Fest der Gans im Februar.

Das Périgord Noir beinhaltet zwei der schönsten Täler:
Das Tal der Dordogne, die sich von Carlux zu Siorac en Perigord erstreckt. Es ist ein Tal, wo die unberührte Natur gut erhalten ist. Hier sind viele der schönsten Dörfer von Frankreich, wie Beynac, La Roque Gageac, Domme, Limeuil und Domme und oben auf den Klippen gibt es mehrere berühmte Schlösser wie Castelnaud, Les Milandes, Fénelon und Beynac und die schönen Gärten von Marqueyssac . Der Fluss eignet sich besonders für Kanufahren und Schwimmen, es gibt viele Strände entlang des Flusses. Entlang des Flusses ist ein schöner Radweg auf dem Trasse der ehemaligen Eisenbahnstrecke.
Das Tal der Vézère erstreckt sich von Terrasson zu Limeuil, wo die Vézère in der Dordogne fließt. Entlang des Flusses finden Sie viele schöne Städte und Dörfer wie Terrasson Lavilledieu, Montignac, Condat sur Vézère Saint Leon sur Vézère und Les Eyzies. Zwischen Montignac und Les Eyzies gibt es viele prähistorische Stätten, die auch auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO befinden, wie die Höhle von Lascaux, Font de Gaume und Cap Blanc. Entlang des Flusses gibt viele berühmte Schlösser wie Chateau de Losse und Maison Forte de Reignac. Les Eyzies wird auch als die Welthauptstadt der Vorgeschichte bekannt, durch die vielen Höhlen und dem nationalen Museum der Vorgeschichte. Das Tal ist besonders geeignet zum Kanufahren, Wandern oder der Besuch einer der vielen kleinen Parks über die Vorgeschichte.

Im Süden des Périgord Noir ist die schöne Bastide Belvès und in das Tal der Céou das hübsche Dorf Daglan. Andere schöne Orte, die alle einen Besuch wert sind: Saint Cyprien, Le Bugue, Carlux und Salignac. In und um Le Bugue ist eine Menge für Kinder zu tun, wie der Besuch des Aquarium, Le Bournat - ein Open-Air-Museum über das Leben um 1900, mehrere Höhlen und der Funpark Jacquou Parc.

Beliebte Sportarten: Kanu fahren, Golf spielen, Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Reiten, Schwimmen, Angeln, Ballonfahren, ulm fliegen.

Schöne Stadt Höhle Museum
Schöner Ort Gärten Schloss
V16. Sarlat, Sarlat-la-Canéda
Schöne Stadt
Sarlat ist die Perle des Périgord Noir. Sarlat ist die Hauptstadt des Périgord Noir. Die Stadt wurde im 9. Jahrhundert um ein Kloster gegründet. Sarlat ist im 13. und 14. Jahrhundert erbaut. In den letzten Jahrzehnten wurde die Stadt komplett restauriert.
V21. Terrasson, Terrasson-Lavilledieu
Schöne Stadt
Die mittelalterliche Stadt Terrasson (20 km von Brive), liegt am Fluss Vézère. In Terrasson finden Sie alle Geschäfte, die Sie benötigen. Es gibt 5 große Supermärkte. Es gibt auch mehrere Restaurants in den alten und neuen Teil.
V22. Montignac, Montignac
Schöne Stadt
Schöne mittelalterliche Stadt an der Vézère, bekannt für die Höhlen von Lascaux. Sie können das Museum Eugène Le Roy, die alte Brücke, Einkaufsstrassen, Restaurants und Straßencafés besuchen oder einen Spaziergang entlang der Vézère machen.
V24. Les Eyzies, Les-Eyzies-de-Tayac
Schöne Stadt
Hauptstadt der Vorgeschichte. Mehrere Geschäfte und Attraktionen. Mehrere Höhlen - Prehistoric Museum - prähistorischen Park
V25. Le Bugue, Le Bugue
Schöne Stadt
Le Bugue ist das Zentrum des Tourismus im Perigord. Es gibt mehrere Sehenswürdigkeiten: Village du Bournat du Village, das Aquarium des Périgord Noir, Gouffre von Proumeyssac, die Grotte von Bara-Bahau, das Museum für Paläontologie, Jacquou Park und die Eber von Mortemart.
G29. Grotte aux cent mammouths, Rouffignac-Saint-Cernin
Höhle
Eine unermessliche Grotte, die Sie vom Komfort eines elektrischen Zugs erforschen können. Diese Höhle ist der Höhepunkt der prähistorischen Kunst mit Zeichnungen und Radierungen von Bisons,Steinböcke,Nashörner und Mammuts, antike Kunst von 13000 Jahre alt
G30. Grotte de Lascaux, Montignac
Höhle
Die Mutter aller Grotte. Lascaux ist die weltweite bekannteste Grotte, wenn es prähistorische kunst betrifft. Lascaux II ist eine sehr exakte Kopie von, für die Touristen geschlossene ursprüngliche Grotte von Lascaux.
G32. Grotte de Font-de-Gaume, Les-Eyzies-de-Tayac
Höhle
Die Höhle liegt bei Les Eyzies. Tickets: 400m Distanz. Die Höhle enthält 180 prähistorischen Wandzeichnungen. Da die Höhle nie vollständig abgeschlossen war, ist die Qualität der Zeichnungen zerbrechlich und sind 200 Besucher pro Tag erlaubt.
G33. Les Combarelles, Les-Eyzies-de-Tayac
Höhle
Höhle auf 1500m von Les Eyzies. Die Höhle ist 300 m lang und 1m breit. Die Höhle enthält + / - 300 prähistorischen Wandzeichnungen. Da die Farbe allmählich auslaugt, blieben nur die Stiche erhalten. Aber diejenigen, die sichtbar sind, sind sehr nett.
G34. Gouffre de Proumeyssac, Le Bugue
Höhle
Die Périgord hat auch sein eigene Gouffre (Schlucht). Die fantastischen Stalagtieten und die Schau Son et Lumière werden Sie überraschen.
G35. La Grotte du Grand Roc, Les-Eyzies-de-Tayac
Höhle
2 km von Les Eyzies. Der Name deutet auf eine große Höhle. Es ist jedoch eine kleine Höhle, die vor allem durch einen unglaublichen Reichtum an vielen kleinen Kristallen und Stalagmiten gekennzeichnet ist. Die Tour dauert etwa 30 Minuten.
G36. La Madeleine, Tursac
Höhle
Das Grottehaus von Madeleine ist seit 15000 Jahren vor von den prähistorischen Leuten wie Nomaden und Jägern bewohnt
G37. La Roque Saint-Christophe, Peyzac-le-Moustier
Höhle
In einer der schönsten Landschaften des Périgord, in der Mitte zwischen les Eyzies und Montignac, steigt die enorme Klippe des Roque Str-Christophe zu einer Spitze über dem Vézère Fluß. Diese natürlichen Räum wurden von den Grottebewohnern ungefähr 55 000 Jahren besetzt.
G38. Grotte de la Halle, Domme
Höhle
Kombinieren Sie einen Besuch zum bastide Domme mit einem Besuch zur Grotte. Aufregend für Kinder. Die Grotte besteht aus einem Netz von 4 Galerien, von denen zwei Gravierungen haben (Galerie des Bisons und Galerie des Todes) und 2 nicht.
G39. Grottes de la Mairie, Teyat
Höhle
Gelegen in grünem Périgord bei Nontron, wurde die Grotte von La Mairie in Teyjat im letztem Teil des 19. Jahrhunderts erforscht.. Es gibt Bilder des Rens, der Hirsche, des Bisons, der wilden Rinder, der Pferde und der Bären.
G41. Grottes du Roc de Cazelle, Les-Eyzies-de-Tayac
Höhle
In den steilen Klippen gibt es viele Höhlen, Schutz und unterirdische Korridors.The Höhle ist seit die Vorgeschichte bewohnt worden. Im Mittleralter wurde es eine Festung. Später war es ein gewöhnliches Haus.
G43. Les Habitations Troglodytiques de Belvès, Belvès
Höhle
Diese Wohnungen bestehen aus einer Reihe Höhlen, die auf beiden Seiten der alten mittelalterlichen Verteidigungslinie des « Castrum », (d.h. die verstärkte Stadt des 11. Jahrhunderts) ausgerichtet sind.
G44. Les Grottes de Maxange, Le Buisson de Cadouin
Höhle
Maxange Grotte, entdeckt im August 2000 bei Le Buisson de Cadouin. Die Tour der Höhlen ist sehr einfach, wegen der Tatsache, daß es keine plötzlichen Schwankungen des Niveaus gibt.
G45. Castel Merle, Sergeac
Höhle
Ein Komplex von 9 unterschiedlichen Schutzgrotte unter Kalksteinfelsen (abris), die 14000 Jahren bewohnt wurden, gelegen in einem kleinen Tal hinter Sergeac, entlang der Vézère.
G46. Bara Bahau, Le Bugue
Höhle
Die Bären Höhle. Die Grotte ist sehr imponierend. Mit mehr als 100 Metern lang, sind die Wände des Calcits verziert mit stalagtieten. Am Ende dieser Galerie, bleibt die Verwunderung mit dem Raum der Gravierungen.
G47. Bernifal, Meyrals
Höhle
Die Grotte wurde in 1898 entdeckt, die ersten Gravierungen in 1932. Die Grotte hat keine elektrische Ablichtung und Ihr Führer ist der Inhaber der Grotte.
G48. Abri de Cap Blanc, Marquay
Höhle
Vor fünfzehn Jahrtausenden haben hier die Jäger der Vorgeschichte Pferde, Bisons und Rentiere in die Kalkwand gehauen, von denen manche über zwei Meter lang sind. Ein Besuch mit Kinder ist ein bisschen langweilig wenn Sie kein Französisch sprechen
M61. Village du Bournat, Le Bugue-sur-Vézère
Museum
Das Musum-Dorf Le Bournat. Das Leben in 1900. Sie sehen Handwerker, eine Hochzeit in 1900. Eine Töpferei, einen Korb-Macher und Kinder lernen, wie man ein Brot backen kann. Es gibt eine Kirmes wie in 1900. Häufig gibt es besondere Aktivitäten.
S65. Domme - Dordogne, Domme
Schöner Ort
Domme ist eine alte Bastide aus dem 13. Jahrhundert, auf einem Hügel am Fluss Dordogne gebaut. Es gibt viele Geschäfte. Sie können die Höhlen von Domme besuchen. Neben der Kirche haben Sie einen der schönsten Ausblicke über das Tal der Dordogne.
S67. Carlux, Carlux
Schöner Ort
Orangefarbenen Museumsdorf. Das Dorf wird beherrscht durch das Schloss Château de Carlux, von denen heute nur noch der Turm, das Torhaus und einige Verteidigungsmauern übrig sind.
S68. Salignac, Salignac - Eyvigues
Schöner Ort
Salignac befindet sich in der Schwarzen Perigord 12 km von Sarlat entfernt. Es gibt ein renommiertes Schloss mit Blick auf das Dorf, ein ehemaliges Kloster der Kreuzritter von 13. Jahrhundert und einee gotischen Kirche.
T69. Les Jardins du Manoir d'Eyrignac, Salignac Eyvigues
Gärten
Die Gärten von Eyrignac: Der Garten befindet sich im Herzen des Périgord Noir in der Nähe von Sarlat. Model Garten mit vor allem Bäumen und Sträuchern: Eiben, Buchsbaum, Hainbuche und Zypressen sind die wichtigsten Elemente des Gartens.
S70. La Roque Gageac, La-Roque-Gageac
Schöner Ort
Schönes Dorf am Dordogne Fluß, teils errichtet in die Felsen. Es gibt viele Geschäfte und... viele Touristen. Boattrip: Drei unterschiedliche Reisen auf dem Dordogne, alle an Bord der Repliken: das gabare 18 und 19 Jahrhunderts.
C80. Château de Beynac (1115), Beynac-Cazenac
Schloss
Château Beynac liegt in die Nähe von La Roque Gageac. Diese schöne mittelalterliche Burg befindet sich strategisch über die Dordogne. Genießen Sie nach einem Aufstieg auf die Burg von der atemberaubenden Aussicht.
C81. Château de Castelnaud (1200), Castelnaud-la-Chapelle
Schloss
Sehr schönes Schloss mit einem Krieg Museum und einem schönen Blick auf die Dordogne. Auf den Zinnen des Schlosses sind Katapulte, mit denen Häftlinge lebendig weggeschossen wurden. Kann mit einem Besuch in Beynac und Domme kombiniert werden.
C82. Château des Milandes (1489), Castelnaud-la-Chapelle
Schloss
Das Schloss von Josephine Baker (1906-1975), bekannt für ihren Tanz in eine Banane Rock. Dort lebte sie mit 12 Waisen.
C119. Château de Losse (1100), Thonac
Schloss
Sehr schönes Schloss und wunderschönen Gärten, am rechten Ufer der Vézère knapp unter Montignac. Von einem Kanu thront das Schloss majestätisch über dem Fluss
C120. Château de Commarque (1200), Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil
Schloss
Das faszinierende Château de Commarque liegt im Tal des Flusses Beune zwischen Sarlat und Les Eyzies. Es stammt aus dem 12. Jahrhundert. Commarque umfasste ein befestigtes Dorf und ein Schloss
T127. Les Jardins de l'Imaginaire, Terrasson Lavilledieu
Gärten
Die Stadt Terrasson-Lavilledieu 1996 eröffnete ein Garten von mehr als sechs Hektar mit Blick auf das Tal Vézère. Die Gärten der Imagination ist sehr modern im Design.
M134. Le Regourdou, Montignac
Museum
Ein kleines privates Museum in der Nähe von Lascaux, mit dem Grab eines Neandertalers, eine Kluft (Gouffre) und 3 lebende Braunbären. Eine seltsame Kombination!
M135. Bovetti - La Musée du Chocolat, Terrasson-Lavilledieu
Museum
Valter Bovetti hat das Museum der Schokolade erstellt, um seine Leidenschaft für Schokolade, mit Ihnen zu teilen. Während des Besuchs können Sie alles entdecken über diese magische Produkt, von der magischen Bohne zur Schokolade.
M136. Musée national de Préhistoire, Les-Eyzies-de-Tayac
Museum
Musée National de Préhistoire (Nationales Museum für Vorgeschichte) liegt in Les Eyzies De Tayac im Périgord Noir. Es ist eines der wichtigsten Museen über die Vorgeschichte. Das Museum befindet sich in einer Festung, das Château de Tayac.
S152. Montgolfière Evasion, Juillac
Schöner Ort
Ballonfahrt von 3 Stunden von Hautefort (Dordogne) und Collonges-la-Rouge (Corrèze)
S173. Gabarres - La Roque Gageac, LA ROQUE GAGEAC
Schöner Ort
Bootsfahrt von 7km (1 Stunde) auf einem traditionellen flachen Barke (Gabarre) aus La Roque Gageac auf dem Fluss Dordogne entlang fünf Burgen. Deutsch gesprochen Band mit Erläuterungen.
S174. Gabarres - Beynac, Beynac et Cazenac
Schöner Ort
Bootsfahrt von 6km (50 Min) auf einem traditionellen flachen Barke (Gabarre) aus Beynac et Cazenac auf dem Fluss Dordogne entlang vier Burgen.
C182. Maison Forte de Reignac, Tursac
Schloss
Von den Hunderten von Burgen im Périgord, muss die Burg von Reignac (Denkmalschutz) die geheimsten, seltsamsten und geheimnisvollsten von allen sein. Es wurde unter einer Felswand gebaut und scheint in der Felsen gekapselt zu sein.
S185. Belvès, Belvès
Schöner Ort
Belvès ist eine mittelalterliche Bastide Stadt mit sieben Glockentürme. Besuchen Sie das Castrum, die Festung (11e Jahrhundert), mit seine Haupttor, Glockenturm und Wälle, die überdachten Markt (500 Jahre alt).
C181. Château de Chabans, Saint-Léon-sur-Vézère
Schloss
Das Schloss Château de Chabans befindet sich im Herzen des Périgord Noir, nur wenige Schritte von Montignac, nicht weit von Les Eyzies und seine prähistorischen Schätze, im schönen Dorf Saint-Léon-sur-Vézère.
C189. Château de Grange Dimière (Grange aux Dîmes), Cassagne
Schloss
Der Grange aux Dimes de La Cassagne, auch genannt Chateau Grange Dimière ist ein Denkmal. Der Grange befindet sich zwischen Terrasson und Salignac, in der Mitte des Dorfes La Cassagne.
S193. Limeuil, Limeuil
Schöner Ort
Limeuil gilt als eines der schönsten Dörfer von Frankreich. Das mittelalterliche Dorf steht auf einem felsigen Vorgebierge am Zusammenfluss der beiden Flüsse, der Dordogne und Vézère.
C190. Château de Salignac, Salignac-Eyvigues
Schloss
Das Château de Salignac war eine wichtige Festung im 12. Jahrhundert. Es war die Heimat der Familie Salignac Fenelon. Das heutige Schloss wurde zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert erbaut. Das Schloss ist als historisches Denkmal klassifiziert. Die Burg bietet einen Blick auf das Tal hinunter zum Borrèze.
C196. Château de Montfort, Vitrac
Schloss
Château de Montfort liegt auf einer Klippe über dem Fluss Dordogne in Vitrac. Die ursprüngliche Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert. Das Schloss wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Der heutige Bau stammt aus dem 14. und 16. Jahrhundert und wurden im 19. Jahrhundert restauriert.
C215. Château de Puymartin (1270), Marquay
Schloss
Dieses Schloss von 1270 liegt etwas außerhalb Sarlat und bildete Marquay der Grenze zwischen Frankreich und England, als der Hundertjährige Krieg ausbrach. Dann wurde die Burg zerstört und geplündert. Es wurde im fünfzehnten Jahrhundert wieder aufgebaut und im siebzehnten Jahrhundert krieg es seine heutige Form. Das Schloss ist für das Publikum geöffnet.
C216. Château de Fénelon (1200), Sainte-Mondane
Schloss
Château de Fénelon liegt am südlichen Ufer der Dordogne in der Nähe des Dorfes Sainte Mondane an der Grenze der Dordogne und Lot. Wie die meisten Burgen entlang des Flusses ist die Burg auf einem Hügel gebaut mit Blick auf das Dordogne-Tal. Die Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist eine Mischung von Baustilen aus dem Mittelalter und der Renaissance.
T197. Jardins et Château de Marqueyssac, Vézac
Gärten
Die Gärten von Marqueyssac sind die meistbesuchten Gärten in der Dordogne. Der Park stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der Park ist bekannt für seine Box Garten bekannt. Das Belvedere ist ein großer Balkon, 130 Meter über dem Fluss Dordogne mit einer schönen Aussicht über das Tal, Dordogne, Castelnaud, Fayrac und Beynac.
V224. Saint-Cyprien, Saint-Cyprien
Schöne Stadt
Saint Cyprien hat eine schöne Altstadt. Das 12. Jahrhundert Glockenturm und die Abteikirche dominieren die Stadt.
C225. Château de Marzac (1600), Tursac
Schloss
C253. Château de Fayrac, Castelnaud-la-Chapelle
Schloss
Château de Fayrac befinder sich zwischen Château Les Milandes und Château de Castelnaud am Südufer des Flusses Dordogne. Es war ein englischer Vorposten im Hundertjährigen Krieg, errichtet, um Beynac, über den Fluss zu beobachten, wo die Franzosen sich verschanzt hatten.
S277. Le Buisson de Cadouin, Le-Buisson-de-Cadouin
Schöner Ort
In Cadouin, ein wunderschönes Dorf mit alten Häusern und einer Markthalle, gibt es eine Abtei aus dem 11. Jahrhundert.
S296. Saint Amand de Coly, Saint Amand de Coly
Schöner Ort
Saint-Amand-de-Coly ist eines der schönsten Dörfer von Frankreich. Die Abtei des zwölften Jahrhunderts gilt als die schönste Wehrkirche des Perigord.